Broschüre erstellen & gestalten - Die wichtigsten Design Tipps 2020

Andreas Rohrböck, BA
Gründer, Art Director
17.01.2020
Mehr Zum Autor
Broschüren sollen die Philosophie eines Unternehmens und einer Marke auf den Punkt bringen und beim Betrachter Interesse wecken. Produkte und Leistungen sollen kurz und präzise dargestellt werden, aber sie sollen auch noch ein bisschen mehr über Sie und Ihr Unternehmen erzählen. Egal, ob Sie sich für eine Image-Broschüre entscheiden, eine Speisekarte designen oder ein Produkt genauer vorstellen wollen: Broschüren sind mit Visitenkarten vergleichbar und sollten daher auch gut vorbereitet und durchdacht sein. Ihr Kunde entscheidet innerhalb von Sekunden, ob es ihm gefällt, er den Folder aufklappt und weiterliest, oder ihn zur Seite legt. Deswegen möchten wir Ihnen einige Tipps für das Broschüre erstellen und gestalten geben, damit Ihre Kommunikation nach außen einzigartig wird.

Vor dem Broschüre erstellen steht das Konzept!

Sie wollen Ihre Broschüren drucken. Das sollten Sie von Anfang an immer im Blick haben, denn nach dem Druck kann man nichts mehr ändern. Im Gegensatz zu einem Online-Auftritt, an dem man immer wieder kleinere Fehler verbessern oder Inhalte ändern und anpassen kann, ist die Broschüre nach dem Druck nicht veränderbar. Broschüren sind wie Kataloge oder Bücher ein hochwertiges Printprodukt, welches auch dementsprechend relativ hoch in den Kosten sein kann. Daher ist ein vorheriges Konzept die wichtigste Arbeit beim Broschüre erstellen und gestalten.

Zweck und Strategie festlegen

Legen Sie zu Beginn fest, welchen Zweck Ihre Broschüre erfüllen soll. Imagebroschüre oder Produktinformation? Das bestimmt, welche Inhalte in die Visitenkarte im Blätterformat gehören. Wie umfangreich soll die Broschüre werden und wie hoch soll die Auflage sein? Welche Bilder unterstützen die Wirkung der Informationen, wie sieht der rote Faden in der Broschüre aus, wie will ich den Leser durch die Broschüre führen? Welche Geschichte will ich erzählen?

Immer im Visier - Ihre Zielgruppe

Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, wissen Sie genau um deren Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche. In Ihrer Broschüre zeigen Sie, wie Sie diese Kundenwünsche befriedigen können. Nur, wenn der Leser sich zielgenau angesprochen fühlt, wird er Ihre Broschüre interessant finden, sie lesen und dann im besten Fall mit Ihnen in Kontakt treten. Stellen Sie sich Ihre Zielgruppe als Person vor, mit allen äußerlichen und inneren Merkmalen. So haben Sie Ihre Zielgruppe nicht nur immer vor Augen, sondern es fällt Ihnen auch leichter bei der Formulierung des Inhaltes immer eine direkte Ansprache zu verwenden.

Informative, unterhaltende und langlebige Inhalte

Da Broschüren oft hochwertig, in einer gewissen Auflage und kostenaufwendig gedruckt werden, sollten Sie vor allem langlebig sein. Vermeiden Sie daher Inhalte und Informationen, die Ihre Aktualität schnell verlieren können. Konzentrieren Sie sich auf Kerninhalte und Ihre Kernkompetenzen, die Ihr Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen treffend und langlebig beschreiben. Wollen Sie beispielsweise eine Veranstaltung bewerben oder einen speziellen Rabatt anbieten, dann sollten Sie besser einen Flyer erstellen.

Die wichtigsten Design Tipps für das Broschüre gestalten

Nachdem Sie wissen, welchen Zweck Ihre Broschüre erfüllen soll und festgelegt haben, welche Informationen und Inhalte in ihr enthalten sein sollen, können Sie an das Design der Broschüre gehen. Dafür wollen wir Ihnen die wichtigsten Tipps in aller Kürze mit auf den Weg geben.

Das passende Format für die Broschüre

Eine Broschüre kann ganz unterschiedliche Formate haben. Sie kann ein Folder, also ein gefalteter mehrseitiger Flyer sein, aber auch ein kleines Heft, welches mit Klammerheftung oder Klebebindung zusammengehalten  wird. Je nachdem zu welchem Zweck Sie die Broschüre erstellen wollen, wählen Sie das passende Format. Üblicherweise ist eine Broschüre ein mehrseitiges Heft, welches mit einem Einband in einem ähnlichen Material gebunden ist. Einzelseiten oder Doppelseiten mit Mittelfalz sind das gängigste Format..

Der Umfang

Broschüren haben meist einen geringen Umfang. Sie wollen Ihrer Zielgruppe ja kein Buch präsentieren, sondern die wichtigsten Informationen und Inhalte herausstellen, die für Ihr Unternehmen kennzeichnend sind. Orientieren Sie sich im Umang an kleinen Notizbüchern.

Broschüre gestalten - die Struktur

Das Cover Ihrer Broschüre ist das Erste, was der Leser wahrnimmt. Gestalten Sie es mit Wiedererkennungswert und zentralen Elementen wie Ihrem Logo, dem Unternehmensnamen und einer Grafik oder einem Bild, welches auffällt und Ihr Unternehmen widerspiegelt. Für die erste Innenseite gilt: Überfrachten Sie Ihre Kunden nicht. Beginne Sie mit einem Inhaltsverzeichnis, einer Gliederung, einem Bild, gern auch Ihrem Foto oder einem Teamfoto. Die zweite Seite im Innern ist die Wichtigste. Hier stellen Sie das zentrale Thema dar. An dieser Stelle haben Sie noch die Aufmerksamkeit des Lesers. Sprechen Sie ihn an, stellen Sie die Unternehmensdarstellung hier noch in den Hintergrund.
Auf den folgenden Seiten können Sie dann sich und Ihr Unternehmen vorstellen, die Vorzüge Ihres Angebotes herausstellen. Beziehen Sie auch aktuelle Studien zum Markt, auf dem Sie sich bewegen ein, geben Sie einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmens.

Die Wahl des Papiers für die Broschüre

Auf welchem Papier Sie die Broschüre drucken lassen wollen, hängt wiederum vom Inhalt ab. Hat Ihre Broschüre zum Beispiel sehr viele Bilder, kann es vorteilhaft sein, spezielles Bilderdruckpapier zu verwenden. Für Broschüren mit mehr Text können Sie auch etwas günstigeres Papier wählen. Die Papierqualität sollte zu Ihren Dienstleistungen und Produkten passen. Bewegen Sie sich in einem hochpreisigen Sektor, dann sollten Sie auf keinen Fall günstiges Papier verwenden. Zudem ist bei der Auswahl des Materials darauf zu achten, dass dessen Farbe und Struktur (matt, Hochglanz, Baumwolle etc.) die Wirkung von Farbe und Schrift beeinflussen. Auch die Haptik spielt eine Rolle, denn der Kunde hält die Broschüre in der Hand und möchte ein schönes Griffgefühl haben. Lesen Sie mehr zur Papierwahl auch in unserem Beitrag: Flyer erstellen & gestalten - Die wichtigsten Design-Tipps 2019.

Broschüre erstellen - Bilder und Farben

Wichtig ist beim Gestalten der Broschüre, dass Sie hochwertige Bilder und Grafiken zur visuellen Untermalung und einem abwechslungsreichen Lesefluss verwenden. Viele Informationen und Aussagen können Sie auch in einem Bild, einer Infografik oder einer Box unterbringen. Denken Sie bei den Bildern daran, dass Sie eine möglichst hohe Auflösung haben - denn Sie lassen die Broschüre drucken. Bei Online-Broschüren ist es genau andersherum. Hier ist wichtig, dass die Auflösung so klein wie möglich ist, um die Dateigröße relativ gering zu halten. Verwenden Sie in der Broschüre die Farben Ihrer Webseite, Ihrer Marke. Dadurch steigt der Wiedererkennungswert der Broschüre deutlich.

Farbig oder schwarz-weiß?

Natürlich machen Farben bei einer Broschüre viel mehr her und hinterlassen einen tieferen Eindruck als reine schwarz-weiß gestaltete Folder und Hefte. Doch Sie können auch mischen. Haben Sie einzelne Seiten mit mehr Text als Bildern, dann können Sie diese auch in schwarz-weiß drucken lassen, Das reduziert die Druckkosten. Manchmal wirken auch schwarz-weiße Bilder stärker. Probieren Sie es einfach aus!

Die Schrift auswählen

Im Vordergrund bei der Auswahl der Schrift steht immer die Lesbarkeit. Haben Sie viel Fließtext? Dann verzichten Sie auf Dekorschriften, man kann diese wirklich schwer lesen. In Überschriften können sie wiederum ein Hingucker sein. Es ist oft schwer, als Laie die richtige Typographie zu finden. Lassen Sie sich von professionellen Grafikdesignern beraten. Die Profis haben ein geschultes Auge und jahrelange Erfahrung in der Wirkung und Anordnung verschiedener Schriftarten.
Tipp: Vermeiden Sie zu viele unterschiedliche Schrifttypen. Legen Sie sich am besten auf maximal zwei Schriftfamilien fest, damit Ihre Broschüre nicht unruhig und chaotisch wirkt.

Broschüre erstellen - Vorlagen und Programme

Haben Sie das Konzept, die Bilder ausgewählt und sich für Format, Material und Farbschema entschieden, geht es an die Umsetzung. Sie können Ihre Broschüre mit Word erstellen, Broschüren Vorlagen aus dem Internet nutzen, kostenlose Tools verwenden um Ihre Broschüre online zu erstellen oder spezielle Grafikprogramme benutzen - also beispielsweise die Broschüre mit InDesign erstellen.

Broschüren erstellen Word

Sicherlich arbeiten Sie sehr viel mit Microsoft Word, und dieses Programm bietet auch die Möglichkeit, Broschüren und Flyer zu gestalten. Doch sollten Sie darauf möglichst verzichten. Das Textbearbeitungsprogramm ist sicher nicht schlecht, aber nicht darauf ausgelegt um eine Broschüre zu layouten. Viele Designwünsche sind schwer oder gar nicht umsetzbar, und die Vorgaben für einen professionellen Druck können mit Word kaum umgesetzt werden. Für einen ersten Entwurf taugt Word, aber zum eigentlichen gestalten der Broschüre sollten Sie besser speziell darauf zugeschnittene Programme verwenden.

Broschüren Vorlagen online

Wenn Sie eine Broschüre erstellen und gestalten wollen, finden sich viele Anbieter mit Vorlagen und Tools auch online. Hier können Sie aus verschiedenen Designvorlagen wählen und dann Ihre Broschüre zusammenstellen. Plätze für Bilder und Text sind auswählbar, oftmals gibt es viele Symbole und grafische Elemente, die Sie nutzen können. Sicherlich sind solche Werkzeugkästen sehr praktisch, können aber nie ein so individuelles Design erstellen wie eine Agentur oder ein Profi für Grafikdesign.

Broschüren erstellen mit InDesign

Profis nutzen zur Gestaltung von Broschüren das Programm InDesign. Es ist besonders auf die Kreation von Druckvorlagen zugeschnitten und bietet Raum für Kreativität. Allerdings kostet dieses Programm auch etwas und erfordert die Einarbeitung in die Feinheiten der Bedienung. Ob und wie viel Zeit Sie darauf verwenden, sich selbst mit dem Programm InDesign und den weiteren Programmen von Adobe wie Photoshop und Illustrator einzuarbeiten, müssen Sie selbst entscheiden. Bei einem so hochwertigen Druckerzeugnis wie einer Broschüre, empfehlen wir immer, diese Arbeiten an eine professionelle Agentur zu geben. Das erspart Zeit, Nerven und letztendlich auch unnötige Kosten und garantiert höchste Qualität!

Broschüre drucken

Apropos Druck. Natürlich müssen Sie schlussendlich die Broschüre drucken lassen. Zumindest, wenn Sie diese nicht rein online anbieten wollen. Neben der Einhaltung von Vorlagen wie einem druckgeeigneten Farbschema (CMYK statt RGB), dem Anschnitt und einem passenden Format (PDF), ist es auch wichtig, dass die Druckerei genaue Angaben zur Höhe der Auflagen, der Seitenanordnung und der Art der Bindung bekommt. Am besten stimmen Sie sich vorher mit der Druckerei ab und vertrauen auf deren Erfahrung. Auch über die BIndungsart sprechen Sie am besten mit Ihrer Druckerei. DIe Profis wissen am besten, ob zum Beispiel die gewünschte Klebebindung für Ihre Broschüre das Richtige ist.

Broschüren verteilen

Sind die Broschüren dann bei Ihnen ins Haus geflattert, sorgen Sie dafür, dass sie nicht in einer Kiste mit Werbematerial wie viele anderen, eventuell alte Kataloge, verstauben. Messen und Events sind geeignet, um die Broschüren an die Kunden zu bringen. Haben Sie immer ein paar Stück Ihrer Broschüren in der Tasche. Man weiß nie, wem man im Alltag so begegnet. Dann haben Sie nicht nur Visitenkarten zur Hand, sondern auch gleich die passende Imagebroschüre oder die passende Produktbroschüre, die Ihre neuen potentiellen Kunden beeindrucken und überzeugen wird!

Du willst mit Design durchstarten?

Weißt aber nicht wie?
Kontaktiere uns unverbindlich!

Immer noch nicht Kontakt aufgenommen?

Dann wird's Zeit. Aber jetzt mal ehrlich: Anrufen. Jetzt.