Packaging: Das Auge kauft mit

Tiles – Die Packaging Design Agentur aus Österreich

Es kommt nur auf die inneren Werte an? Das gilt nicht, wenn es um Verpackungen geht: Sie entscheidet, ob Ihre Kunden Ihr Produkt überhaupt in die Hand nehmen.

Das richtige Design entscheidet über den Erfolg –wir entwerfen für Sie die perfekte Verpackung.

Weshalb es ohne Package Design nicht geht

Heute reicht es nicht mehr, wenn ein Produkt herausragend ist. Auch die Verpackung muss aus der Menge herausstechen. Denn wenn niemand auf Ihr Produkt aufmerksam wird, wird auch niemand feststellen, wie gut es ist.

Das Design der Verpackung ist dabei weit mehr als Farben und Formen. Design vermittelt Botschaften, die zum Kauf anregen. Erst durch eine überzeugende Gestaltung der Verpackung hat Ihr Produkt überhaupt eine Chance, Ihre Kunden zu überzeugen: Denn kann die Verpackung nicht überzeugen, wird es gar nicht erst gekauft. Gleichzeitig sind Verpackungen immer auch eine Markenbotschaft. Gut gemacht erkennt man sofort, dass sie zu Ihnen gehören, und wofür Ihr Produkt steht.

Ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig Verpackungen sind, finden Sie in jedem Supermarkt: Wenn Sie die Wahl zwischen demselben Produkt verschiedener Hersteller haben, entscheidet die Gestaltung der Verpackung, welches Produkt Sie wählen.

Heutzutage ist eine Verpackung längst nicht mehr nur funktional. Diese Bedingung muss sie zwar nach wie vor erfüllen, aber das alleine reicht nicht. Die Verpackung ist Teil des Kauferlebnisses. Sie kann durch Kreativität bestechen, Ihr Produkt fest mit einer Emotion verknüpfen und Ihren Kunden einen wertvollen Mehrwert bieten. Dadurch ist das Packaging Design ein relevanter Bereich im Marketing.

Unser Angebot

  • Ansprechende Aufmachung
    Designs, die auf den ersten Blick begeistern: Wir machen Ihre Verpackungen zum Erlebnis, das Ihre Kunden überzeugt.
  • Kreativität und Erfahrung
    Mit langjähriger Erfahrung und viel Kreativität gestalten wir Verpackungen, die niemand mehr vergisst.
  • Sonderanfertigungen
    Die Verpackung passt sich dem Produkt an, nicht umgekehrt. Wir lieben die Herausforderung von maßgeschneiderten Lösungen.

Die Vorteile

  • Mehr Verkäufe durch besser angesprochene Kunden.
  • Abheben von Mitbewerbern durch ansprechende Verpackungen.
  • Wachsende Bekanntheit, da das Packaging Design im Gedächtnis bleibt.
  • Verpackungen mit Mehrwert, die zum weiterverwenden einladen.

Ablauf des Projekts



Erstgespräch

Wir setzen uns mit Ihnen gemeinsam zusammen und besprechen Ihre Anforderungen und Wünsche.

Angebot

Sie erhalten ein maßgeschneidertes Angebot zu den besprochenen Maßnahmen.

Umsetzung

Nach Beauftragung arbeiten wir Ihre Entwürfe aus und übermitteln Ihnen diese für Feedback.

Korrekturen

Wir arbeiten Ihre Korrekturen ein und schicken Ihnen die Daten zur finalen Überprüfung und Abnahme.

Produktion und mehr

Produktion der Verpackung und ggf. laufende Betreuung und/oder Definition weiterer Maßnahmen.

Was wir konkret von Ihnen brauchen:

Je besser Sie vorbereitet sind, desto effizienter können wir arbeiten. Deshalb ist es gut, folgende Dinge vorab zu überlegen und schriftlich zu sammeln, um im ersten Meeting gleich konkret darüber zu sprechen.
  • Vorstellung und Ausrichtung
    Wer sind Sie und wer sind Ihre Kunden, bzw. die Zielgruppe(n) der geplanten Maßnahmen?
  • Vorbilder oder Vorlieben
    Haben Sie Beispiele von Verpackungen, die Ihre Zielgruppe nachweislich ansprechen oder persönliche Vorlieben?
  • Budget
    Welchen Budgetrahmen haben Sie für die Maßnahmen definiert?
  • Umsetzungszeitraum
    In welchem Zeitraum sollen die Maßnahmen umgesetzt werden? Können Sie Ihre Aufgaben in dieser Zeit bewältigen?

Alte Schachtel ade: Die neue Verpackung wartet schon auf Sie!

Alles, was noch zwischen Ihnen und dem Erfolg steht, ist ein simpler Anruf!

FAQ

Aber natürlich! Eine gute Verpackung macht nicht nur viel her, sondern kann auch auf einen Blick mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht werden.
Diese Frage lässt sich nicht mit einer fixen Zahl beantworten, denn es kommt auf die jeweilige Verpackung an. Im Strategiegespräch mit Ihnen erarbeiten wir den Umfang des Projekts und entwerfen ein Angebot, das genau zu Ihnen passt. Fragen Sie einfach an.
Die Möglichkeiten des Packaging Design werden nur durch die eigene Kreativität beschränkt. Wir nehmen gerne besondere Projekte an und nutzen beispielsweise auch ungewöhnlichere Materialien.
Das ist ohne Weiteres möglich. Wenn Sie Ihr Sortiment Stück für Stück erweitern stehen wir Ihnen gerne zur Seite, damit Sie immer die richtige Verpackung haben.
Wenn Sie wirklich gute Verpackungen haben wollen, schon. Denn was viele der kostenlosen Onlinelösungen nicht anbieten, ist die langjährige Marketing-Erfahrung der Mitarbeiter einer Agentur. Jedes Tool ist nur so gut, wie der Nutzer, der es verwendet. Es kann aber keine Hinweise geben, ob eine Farbkombination auch wirklich die Zielgruppe anspricht oder alle erforderlichen Kennzeichnungen vorhanden sind. Deshalb ist es immer sinnvoll, auf die Hilfe von Experten zurückzugreifen.

Was gehört zum Packaging Design?

Ist Frage ist leicht zu beantworten: Im Grunde alles, was Ihr Produkt verpackt.

Damit sind also nicht nur Kartons, Tüten und mitunter Flaschen gemeint. Auch Dosen, Schraubgläser, Beutel, Holzkisten, Banderolen und vieles mehr fallen in diesen Bereich. Von dem einfachen Eierkarton mit glücklichen Hühnern bis zum minimalistisch gestalteten Karton des neuen iPhones ist jede Verpackung durch die Hände von Designer gegangen, die am finalen Aussehen getüftelt haben.

Neben Klassikern finden sich heute auch immer wieder ungewöhnliche Verpackungen, die im Gedächtnis bleiben: Es gibt kein Gesetz, dass Bonbons in einer Tüte verpackt sein müssen – insbesondere Bonbon-Manufakturen setzen oft auf Schraubgläser, um zu unterstreichen, wie sehr sie sich von industriell gefertigten Bonbons unterscheiden.

Verpackungsdesign kann dabei so aufwendig sein wie eine eigens gegossene Flaschenform oder so einfach wie die grafische Gestaltung einer Pappschachtel. Die Möglichkeiten sind in jedem Fall nahezu grenzenlos.


Das Packaging ist Teil des Produkts

Verpackungen unterscheiden sich in einem wichtigen Punkt von jedem anderen Design: Sie sind haptisch. Egal, ob Ihre Kunden Ihr Produkt online bestellen oder sich im Ladengeschäft dafür entscheiden: Sie werden die Verpackung direkt in den Händen halten, ehe sie die Ware auspacken. Die Form und das verwendete Material prägen sich ein und sind im wahrsten Sinne des Wortes greifbar.

Deshalb sollte keine Verpackung in die Hände Ihrer Kunden gelangen, die Sie nicht vorher selbst getestet haben: Wie fühlt sie sich an? Ist der Karton stabil oder zu dünn? Wirkt die Farbe des Aufdrucks so, wie Sie es sich vorgestellt haben? Lässt die Verpackung sich leicht öffnen und mitunter wieder verschließen? Wirkt die Verpackung hochwertig, oder eher als hätte man an ihr gespart?

Betrachten Sie die Verpackung als Erweiterung Ihres Angebots. Sie wird zwar nach dem Auspacken meist weggeworfen, trägt aber dennoch dazu bei, dass Ihre Kunden begeistert von Ihrem Produkt sind.

Der Fehler, sich nicht um das Packaging zu kümmern

Obwohl die Verpackung eine so wichtige Rolle einnimmt, wird sie oft eher stiefmütterlich behandelt. Auf die Schnelle wird ein Etikett oder eine Schachtel entworfen, die mit dem Logo, einem Hintergrundbild und einem Schriftzug gestaltet wurden.

Dieser Ansatz führt nicht unbedingt zu katastrophalen Ergebnissen. Aber er führt auch nicht zu spannenden Ergebnissen, die zum Verkauf anregen und so Ihren Umsatz steigern.


Drei grundlegende Fragen für das Design

Verpackungsdesign beginnt nicht, indem Grafiker ihre Layoutprogramme öffnen oder auf einem Moodboard Ideen gesammelt werden. Die tatsächliche Basis ist auf den ersten Punkt weniger interessant, ist aber dafür das Fundament, auf dem der Vertrieb Ihres Produktes fußt. Diese drei Fragen sollten ganz zu Beginn stehen:
  • Was ist Ihr Produkt?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Wo kaufen Ihre Kunden das Produkt bzw. wie ist das Umfeld?

Was ist Ihr Produkt?

Lassen Sie sich nicht täuschen: Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Denn Sie verkaufen keinen Gegenstand, sondern ein Gefühl. Ein gutes Beispiel sind Autohersteller: Sie verkaufen keine Kraftfahrzeuge, sondern Mobilität, Freiheit und Lebensgefühl.

Schauen Sie also nicht nur auf die äußeren Merkmale Ihres Produkts, sondern auch auf das, wofür es steht. Wenn Sie dies festgehalten haben, können Sie dies später in der Verpackung aufgreifen.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Die lustigste Verpackungsidee ist verschwendet, wenn sie Ihre Zielgruppe nicht anspricht. Zum Verpackungsdesign gehört deshalb auch die Frage, wen Sie überhaupt ansprechen wollen.

Wo kaufen Ihre Kunden das Produkt?

Es ist ein großer Unterschied, ob Ihre Kunden Ihr Produkt online, in Ihrem eigenen Ladengeschäft oder im Supermarkt finden. Dies hat großen Einfluss auf die nötige Verpackung: In Ihrem eigenen Geschäft kann diese ausladender und größer sein als im eher gedrängten Supermarkt, wo es insbesondere darauf ankommt, mehr aufzufallen als die Konkurrenz.

Ihr Weg zu erfolgreichem Marketing in 10 Schritten

Sie befinden sich hier

01

Analyse & Strategieberatung

Bevor ein Marketingplan erstellt werden kann, muss eine Analyse des Marktes und der Konkurrenz vorgenommen werden. Daraus wird eine Strategie für ein zielgruppenorientiertes Marketing entwickelt.
Mehr dazu →
02

Branding & Corporate Design

Ein professionelles und homogenes CD lässt Sie einzigartig & wiedererkennbar werden: Logo, Visitenkarten, Briefpapier & Kuverts, Verpackungsdesign, Power Point Vorlagen, E-Mail Signatur uvm.
Mehr dazu →
03

Content (Text, Bilder, Video)

Wir helfen Ihnen bei der Erstellung Ihrer Inhalte. Professionelle Fotos und Texte sind für Ihr Marketing unerlässlich und wichtiger denn je. Infografiken, Illustrationen und Videos sind ebenfalls wahre Aufmerksamkeitsmagneten.
Mehr dazu →
04

Werbemateralien

Flyer, Folder und Broschüren fallen auf! Aber auch Beklebungen, Werbetafeln oder bedruckte Bekleidung sind ideale Werbeträger Ihrer Message. Wir gestalten Ihre Werbematerialien so, dass Sie Ihre Zielgruppe erreichen.
Mehr dazu →

Wieviele Punkte setzen Sie bereits effektiv um?

Wir analysieren Ihr Marketing-Verbesserungspotenzial und helfen Ihnen bei Ihrem ganzheitlichen Unternehmenserfolg!

So gelingt das Verpackungsdesign

Von der ersten Idee bis zur fertigen Verpackung kann es ein weiter Weg sein. Damit Sie in diesem komplexen Unterfangen nicht ins Straucheln geraten, gibt es nicht „die eine“ Formel für den Erfolg. Es gibt aber ein paar Grundsätze, die nicht unter den Tisch fallen sollten, auch wenn sie mitunter Zeit kosten und Sie unbedingt schnell das fertige Produkt in Händen halten wollen.

Verpackungen designen ist Chefsache

Oder zumindest nichts, was der/die PraktikantIn in der Mittagspause angehen kann. Das Briefing für die zuständigen Designer darf kein bloßer Zweizeiler sein, sondern muss alle relevanten Informationen enthalten: Was zeichnet Ihr Produkt aus? Wie sieht Ihr Corporate Design aus? Wie definiert sich Ihre Zielgruppe? Welche Botschaft soll die Verpackung vermitteln?

Kurz gesagt: Die Gestaltung von Verpackungen verdient ebenso viel Aufmerksamkeit wie das Design Ihres Logos, Ihrer Website oder Ihrer Werbeplakate.

Think outside the Box

Verpackungen sind unglaublich spannend! Nicht umsonst begeistern wir uns seit Jahren dafür, uns kreativ beim Gestalten neuer Verpackungen auszutoben.

Es kann sich lohnen, mutig zu sein und Verpackungen zu entwerfen, die aus dem gewohnten Rahmen ausbrechen. Schließlich wollen Sie nicht die x-te Verpackung, die sich nur im Logo von denen Ihrer Konkurrenten unterscheidet.

Das passende Material

Von Papier und Karton über Kunststoffe hin zu Metall, Holz oder Glas ist nahezu alles möglich. Jedes Material bringt eigene Eigenschaften mit, die Einfluss auf die weitere Gestaltung nehmen: Metall zu bedrucken ist beispielsweise deutlich aufwendiger, als dies bei Karton zu tun.

Auch die Botschaft, die Sie vermitteln wollen, wird vom Material der Verpackung mitgetragen. Treten Sie beispielsweise für Nachhaltigkeit ein, sind Verpackungen aus (fossilem) Kunststoff keine gute Wahl.

Die richtige Farbwahl

Signalfarben fallen zwar sofort auf, verführen aber nur bedingt zu einem Kauf. Setzen Sie eher auf Akzente, die durch den Kontrast zu einer ruhigeren Grundfärbung wirken können. Schrift und Ihr Logo sollten gut lesbar sein. Für die Angaben von Inhaltsstoffen herrsche zudem strenge Regeln, die erfüllt werden müssen.

Nicht außer Acht lassen sollten Sie die Wechselwirkung von Verpackungsmaterial und Farbe: Auf braunen Kraftpapier wirkt ein roter Aufdruck anders als auf weißem Karton. Ebenfalls wichtig: Mit wie vielen Farben kann gedruckt werden? Im Idealfall arbeitet Ihr Designer eng mit der Druckerei zusammen, um unschöne Überraschungen zu vermeiden.


Stanz- und Falzlinien beachten

Sitzt ein Schriftzug zu dicht an einer Stanzlinie, wird er abgeschnitten oder sitzt auf der finalen Verpackung so ungünstig, dass das gesamte Design nicht mehr überzeugen kann. Gleiches gilt für Falzlinien: Niemand möchte, dass die Kante des Logos über den Rand der Verpackung „kippt“.

Wer wenig Erfahrung damit hat, Verpackungen zu gestalten, tut sich oft schwer abzuschätzen, wie weit Texte und Grafiken von Stanzlinien, Falzlinien und Klebebereichen entfernt sein sollen. Um Design-Unfälle zu vermeiden, lohnt es sich, auf die Hilfe erfahrener Designer zurückzukommen.

One Size fits all?

Die Verpackung passt sich dem Produkt an, nicht umgekehrt. Das bedeutet, dass bei verschiedenen Produkten verschiedene Verpackungen notwendig sind.

Natürlich ist es möglich, eine große Box zu gestalten, die jedes Ihrer Produkte aufnehmen kann. Mit einem entsprechenden Inlay lässt sich sicherstellen, dass alles am Platz bleibt. Mitunter ist es aber besser, mehrere Verpackungen zu gestalten. Dies spart nicht nur Material, da Sie nicht immer die größtmögliche Verpackung nutzen müssen. Gleichzeitig transportieren Sie subtil das Gefühl von Hochwertigkeit: Wenn Sie bereits auf maßgeschneiderte Verpackungen achten, muss das Produkt einfach gut sein.

Bereit für den Versand

Wenn Sie Ihre Ware verschicken, ist die Verpackung noch wichtiger: Sie stellt sicher, dass die Ware unbeschädigt und in einem Stück beim Kunden eintrifft. Auch, wenn sie gut gepolstert in einem Karton verstaut wird, ist hier besonderes Augenmerk gefragt: Pakete werden beim Transport nicht immer pfleglich behandelt. Ist trotzdem sichergestellt, dass empfindliche Teile nicht beschädigt werden können?

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Eine überladene Verpackung ist ebenso fatal wie eine zu sparsam gestaltete. Erschlagen Sie Ihre Kunden nicht mit zu viel Text, zu vielen Grafiken und Farben. Viel hilft eben nicht viel, sondern wirkt eher wie ein übervoller Werbekatalog.

Zu wenig darf es aber auch nicht sein. Falsch umgesetzter Minimalismus schadet ebenso sehr, wie ein Zuviel. Die Verpackung muss immer direkt Ihnen zuzuordnen sein und die Kernbotschaft Ihres Produktes vermitteln.

Alte Schachtel ade: Die neue Verpackung wartet schon auf Sie!

Alles, was noch zwischen Ihnen und dem Erfolg steht, ist ein simpler Anruf!

Kreative Ideen zum Verpackungen designen

Eine klassische Verpackung kann ihren Zweck bereits vorzüglich erfüllen. Wirkung außergewöhnlich wird es aber erst, wenn Sie kreativ werden: Brechen Sie gekonnt aus dem gewohnten Rahmen aus, und man wird sich an Sie erinnern.

Ungewöhnliche Formen

Flaschen müssen ein Zylinder und Schachteln ein Rechteck sein? Nichts da! Brechen Sie aus den Konventionen dieser klassischen Formen aus und wagen bewusst etwas Neues: Quadratische Flaschen und ovale Kartons fallen auf und machen neugierig – nutzen Sie dies, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Binden Sie Ihr Produkt ein

Verpackungen müssen nicht blickdicht sein! Transparente Sichtfenster sind ideal, um nicht nur Ihr Produkt zu teasern, sondern es auch direkt ins Design der Umverpackung einzubinden. Was spricht dagegen, die gekräuselte Pasta in der Tüte als Teil der Tütengestaltung zu nutzen?

Storytelling

Die Kakaobohnen Ihrer Schokolade stammen aus aller Welt? Gepäckaufkleber aus diesen Ländern unterstreichen dies und heben ihre Schokolade von andere ab. Je genauer Sie wissen, für welche Story und welche Emotion Ihr Produkt steht, desto besser können Sie dies in der Verpackung aufgreifen.

Wiederverwendbare Verpackungen

Nicht nur Stofftaschen werden häufig noch eine ganze Weile benutzt. Auch außergewöhnliche Flaschen, schöne Kartons und Gläser finden vielfach eine neue Verwendung. So gibt es beispielsweise einige Aufstrichgläser, die nach dem Leeren abgespült als Trinkglas genutzt werden. Mit einem etwas dezenter angebrachtem Logo haben Ihre Kunden so noch lange Zeit regelmäßig eine Erinnerung an Sie in der Hand.


Der „Wrap Rage“: Wenn das Packaging hinderlich wird

Sie haben es sicherlich schon einmal selbst erlebt: Sie packen ein neues Produkt aus – und nach einer gefühlten Ewigkeit haben Sie es noch immer nicht geschafft, es zu öffnen. Vom „Packaging Rage“ oder “Wrap-Rage” ist die Rede, wenn eine Verpackung so schwer zu öffnen ist, dass sich beim Kunden Frustration einstellt. Wichtiger Bestandteil des Package Design ist deshalb, auch an das Auspacken zu denken. Machen Sie es Ihren Kunden nicht unnötig schwer. Je häufiger sie Ihr Produkt kaufen, desto wichtiger ist der Komfort-Faktor: Bei einer Computermaus, sie nur selten ersetzt wird, lässt sich ein umständliches Auspacken eher verzeihen als bei einem Produkt, das mehrmals im Monat neu gekauft und ausgepackt wird. Ebenfalls ärgerlich: Wenn nach dem Auspacken ein großer Haufen Verpackungsmüll übrigbleibt, der auch vermeidbar wäre. Nicht nur umweltbewusste Kunden ärgern sich, wenn sie einen Berg Blisterfolie oder Styropor entsorgen müssen. Kluges Packaging Design sorgt auch dafür, dass die Menge des Abfalls so gering wie möglich ausfällt.


Nicht vergessen: Die Nachhaltigkeit

Zunehmend mehr Menschen entscheiden sich bewusst dafür, weniger Abfall zu produzieren. Das hat nicht nur pragmatische Gründe. Natürlich geht es vielen Verbrauchern auf die Nerven, wenn insbesondere technische Geräte mit Unmengen von Plastiktüten und Styropor umhüllt sind. Nicht auf alles kann man verzichten. Aber dennoch lohnt sich die Frage, auf welche Bestandteile der Verpackung man auch verzichten kann. Hier den Mittelweg zwischen einer stabilen und funktionalen Verpackung und der Nachhaltigkeit zu finden kann schwierig sein, ist aber eine spannende Herausforderung. Scheuen Sie sich nicht, direkt auf der Verpackung zu kommunizieren, wenn Sie Bemühungen in diesem Bereich unternehmen: Sie müssen nicht perfekt sein, aber ein Schritt in die richtige Richtung wird von der entsprechenden Zielgruppe sehr geschätzt. Und weshalb nicht ungewohnte Wege gehen? Statt Styroporchips als Füllmaterial im Versand zu nehmen, setzen Sie auf Chips aus Maisstärke. Der Effekt ist derselbe, aber das Grundmaterial ein nachwachsender Rohstoff, der problemlos im Biomüll landen darf.


Riskant: Ihre Kunden bestimmen mit

Ihre Kunden in die Gestaltung einer neuen Verpackung einzubeziehen, kann eine spannende Möglichkeit sein, Marktforschung zu betreiben. Gleichzeitig verstärken Sie mit dieser Interaktion die Bindung Ihrer Kunden an Ihr Unternehmen. Die Sache hat allerdings auch einen Haken: Am Ende können in öffentlichen Abstimmungen Designs gewinnen, die absolut nicht zu Ihrem Unternehmen passen. Online passiert es schnell, dass User sich den Scherz erlauben, vollkommene ungeeignete Designs zum Gewinner zu küren. In der Vergangenheit sind auch große Konzerne in diese Falle getappt. Umgehen lässt sich dieses Problem, wenn Sie verschiedene fertige Designs zur Auswahl stellen. So behalten Sie die Kontrolle über das Ergebnis, und können zugleich Ihre Kunden einbeziehen.

Angebot anfordern

Kontaktieren Sie uns für Ihr unverbindliches Angebot

Sie wollen richtig durchstarten oder mehr erfahren? Dann sind wir die Richtigen! Kreative Ideen, langjährige Erfahrung und ein sympathisches Team sind zum Greifen nah. Egal, in welche Richtung Ihr Projekt geht – wir sind gespannt auf neue Herausforderungen.

Via Kontaktformular, per E-Mail an oder per Telefon unter +43 650 111 39

Wir freuen uns
auf Ihre Anfrage!

Weitere Leistungen

Als Full-Service-Agentur übernehmen wir nicht nur einen Aspekt Ihres Auftritts, sondern unterstützen Sie in allen Bereichen. Vom Design Ihrer Logos und Drucksorten über die technische Umsetzung einer modernen Website mit Webanwendungen bis zur ausgefeilten Marketingstrategie – bei tiles finden Sie Experten aus all diesen Bereichen.

Immer noch nicht Kontakt aufgenommen?

Dann wird's Zeit. Aber jetzt mal ehrlich: Anrufen. Jetzt.
Förderung?