Wieso Corporate Design wichtig ist

Der erste Eindruck zählt.

Wenn wir Kontakt mit einem Produkt oder einem Kommunikationsmittel eines Unternehmens haben, ist es zuallererst der visuelle Reiz der uns trifft.
Wenn das Corporate Design geschmackvoll gestaltet ist und die Werte kommuniziert, die den Kunden ansprechen, steht einer Kaufentscheidung nichts im Wege. Ein unausgegorener Unternehmensauftritt kann jedoch den potentiellen Konsumenten im schlechtesten Fall sogar davon abhalten, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Wie erreichen wir nun einen positiven Ersteindruck?

Das Design sollte die Unternehmenskultur wiederspiegeln

Wenn man edle, handgemachte Pralinen verkauft, sollte das Design auch Exklusivität und Hochwertigkeit ausstrahlen. Grelle Farben und überdimensionierte Rabatt-Ankündigungen wirken billig.

 

Das Design sollte einheitlich sein

Hatte ein potentieller Kunde einmal Kontakt mit einer Ihrer Kommunikationsmittel, sollte er auch zukünftige Eindrücke Ihrem Unternehmen zuordnen können – Schrift, Fotografie und grafische Elemente sollten in jeder Form der Kommunikation/Werbung ein einheitliches Aussehen haben.



Das Logo ist das Aushängeschild des Unternehmens

Es sollte alle Ihre Unternehmenswerte auf möglichst simple Art und Weise abbilden. Der legendäre Grafikdesigner Kurt Weidemann sagte dazu: „Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann.”
Einige Firmen haben durch den stringenten Einsatz ihres wortfreien Logos sofortige Wiedererkennbarkeit erreicht.

Wenn Sie diese Punkte beachten, steht einem erfolgreichen Unternehmensauftritt und Kommunikation nichts mehr im Wege.
 
„Man kann nicht nicht kommunizieren!“
Paul Watzlawick, Kommunikationswissenschaftler

Andreas Rohrböck

Grafikdesign