Corporate Design

Andreas Rohrböck, BA
Gründer, Art Director
25.03.2020
Mehr Zum Autor
Das Corporate Design ist Teil der Corporate Identity und ist somit Teil der Unternehmensidentität. Genauer gesagt, wird dadurch die Identität zum grafischen Leben erweckt.
Entwickler oder Grafiker haben die anspruchsvolle Aufgabe, diese Identität zu verstehen, sie zu erfassen und in Form und Inhalt zu übersetzen. In diesem Artikel sehen wir uns jedoch nicht nur die Herangehensweise bei der Erstellung eines CD (Corporate Design) an, sondern erarbeite uns auch wesentliche Fragen, um zu definieren, was Ihre Marke für Ziele verfolgt, welche Werte sie vertritt oder für sie stehen soll. Wir gehen auch auf die beiden Hauptbestandteile eines CD ein, der Strategie-Definition und der Design-Definition. Bei der Beschreibung des Designs bekommen Sie zusätzlich praktische Beispiele zu Schriftarten, der Farbpalette und dem Herzstück jeder Marke, dem Logo.

Was ist Corporate Design?

Ein Corporate Design ist die offizielle grafische Gestaltung des Logos, des Namens einer Firma oder weiterer grafischen Elemente, die zur Markenkommunikation verwendet werden. Der Stil sollte so gewählt sein, dass alle Elemente in einem unverwechselbaren Design und Muster gestaltet sind.

Designanforderungen

Unternehmen haben aufgrund ihres Verhaltens spezielle Designanforderungen. Durch das Design können Sie folgende Punkte mit Anwendern, Kunden oder Mitgliedern, mit Lieferanten, Distributoren, Dienstleistern, der umliegenden Gemeinschaft oder den Medien kommunizieren:
  • Mission
  • Ziele
  • Bedürfnisse und
  • Produktinformationen

Warum ist Corporate Design wichtig?

Bevor wir darüber sprechen, wie Sie das richtige Corporate Design für Ihr Unternehmen entwickeln können, lassen Sie uns darüber sprechen, warum es eigentlich so wichtig ist.

Es fungiert als die DNA Ihrer Marke

Ihre Marke setzt sich aus Ihrer Markenstrategie und Ihren Design-Assets zusammen - also Ihrem Corporate Design. Wie Sie sich für Ihr Corporate Design entscheiden, bildet im Wesentlichen die DNA Ihres Unternehmens; es definiert, wer Sie sind, was Sie tun und warum Sie es tun?

Es bringt Sie von dort, wo Sie aktuell sind, zu dort, wo Sie sein wollen

Ihr Corporate Design ist wie ein Leitfaden, wie Sie Ihre Marke von Grund auf aufbauen. Es umreißt, wer Sie sind, wo Sie sind und wohin Sie gehen wollen. Wenn Sie Ihr Unternehmen als Schiff betrachten, dann ist Ihr Corporate Design der Kapitän; es steuert alle Ihre Entscheidungen: Von was Sie zu designen haben, bis hin dazu wie das Design aussehen soll.

Es bringt alle mit Ihrer Vision und Richtung an Bord

Wenn Sie Ihr Corporate Design (sowohl aus strategischer als auch aus gestalterischer Sicht) klar definieren stellt es sicher, dass alles, was Sie in die Welt setzen, ob es sich nun um ein neues Produkt oder eine Werbekampagne handelt, auf Ihre Marke abgestimmt ist.

Corporate Design: Kernfragen

Nun da wir festgestellt haben, warum Corporate Design so wichtig ist, lassen Sie uns genau untersuchen, wie man es umsetzt. Hier ist Ihre Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufbau Ihres Corporate Designs von Grund auf:

Definition Ihrer Marke

Das Wichtigste zuerst - bevor Sie mit dem Aufbau Ihres Corporate Designs beginnen, müssen Sie definieren, wer Sie als Marke sind. Wenn Sie nicht wissen, wer Sie als Marke sind, ist es fast unmöglich, Ihr Corporate Design zu entwickeln und es wird sich keine Übereinstimmung finden.

Wen oder Was soll die Marke überhaupt darstellen?

Bevor Sie beginnen, sich mit den Strategie- und Designaspekten beim Aufbau Ihres Corporate Designs zu beschäftigen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein:
  • Wer Sie als Unternehmen sind
  • Wofür Sie stehen (Ihre Mission und Werte)
  • Was Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheidet (und was Ihre Kunden dazu bringt, mit Ihnen zusammenarbeiten zu wollen)
Wenn Sie Probleme bei der Definition Ihrer Marke haben, stellen Sie sich Fragen wie:
  • Was kann unser Unternehmen besser als alle Anderen?
  • Was ist das beste Kompliment, dass wir je von einem Kunden erhalten haben?
  • Warum sollte jemand hier arbeiten wollen?
  • Welchen Nutzen wollen wir in der Welt haben?
  • Wenn ich unsere Marke in drei Worten beschreiben könnte, was wären diese?
  • Wenn unsere Marke eine Person wäre, wie würde sie sein?
Wenn Sie sich diese Fragen stellen, erhalten Sie einen Einblick in Ihre Marke und können diese einbinden, bevor Sie mit dem Aufbau Ihres Corporate Designs fortfahren. Lassen Sie uns nun in die Erstellung eines Corporate Designs gehen, wofür es zwei Hauptkomponenten gibt:
  • Corporate Strategy und
  • Brand Design

Corporate Design Manual: Die Strategie

Wir beginnen mit Strategie, weil sie die Grundlage für den Designprozess bildet. Sobald Sie Ihre Strategie festgelegt haben, können Sie sie nutzen, um Ihr Markendesign voranzutreiben.

Markenbranding

Wenn wir von Branding sprechen, sprechen wir von der Marketingstrategie, Ihre Marke aktiv zu gestalten. Ihr Branding ist die Blaupause dafür, wie Ihre Marke auf dem Markt wahrgenommen werden soll - und es wird eine große Rolle bei der Entscheidung spielen, welche Designobjekte Sie benötigen, wie sie aussehen sollen und (letztendlich) was Sie mit ihnen machen werden.

Unternehmenskultur

Bei Ihrem Branding geht es um Ihre Kunden - aber der Rest der strategischen Seite Ihres Corporate Designs dreht sich um Sie und Ihr Team, angefangen bei Ihrer Unternehmenskultur. Wie Sie sich mit Ihrem Team verbinden - und wie sie sich bei der Arbeit fühlen -, ist genauso wichtig wie die Verbindung zu Ihren Kunden. Auch wenn Sie gerade erst anfangen und ein Ein-Personen-Unternehmen sind, ist es wichtig, eine Unternehmenskultur zu etablieren, die sich dem Ihnen als Marke anpasst.

Unternehmenskultur definiert das „Wie“

Die Kultur, die Sie für Ihr Unternehmen schaffen, ist ein großer Teil Ihres Unternehmens-Designs. Es wird einen großen Einfluss auf die
  • Art und Weise haben, wie Sie sich bei der Arbeit fühlen
  • Die Art und Ausprägung der Produkte oder Dienstleistungen, die Sie schaffen, und
  • wie Sie letztendlich auf dem Markt wahrgenommen werden.
Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass hinter Ihrer Unternehmenskultur Strategie und Zweck stehen.

Richtlinien, Verfahren und Systeme

Die meisten Unternehmen haben ein ziemlich gutes Bild davon, WAS sie tun wollen - aber weit weniger Unternehmen haben eine Ahnung, WIE sie es tun werden. Die richtigen Richtlinien, Verfahren und Systeme zu haben, ist für Ihre Strategie unerlässlich. Sie sind die Magie hinter den Kulissen, die sicherstellt, dass Ihr Unternehmen wie eine gut geölte Maschine läuft. Ohne diese Punkte sind Sie anfällig dafür, völlig ziellos herumzuirren - wie ein Huhn mit abgeschnittenen Kopf.

Corporate Design Manual: Das Design

Nachdem wir nun die strategische Seite der Dinge abgedeckt haben, lassen Sie uns zum Markendesign übergehen. Hier sind die Assets, die Sie benötigen, um Ihr Corporate Design für sich, Ihr Team und Ihre Kunden greifbar zusammenzuführen:

Farbpalette

Das erste, das Sie wählen sollten, sind Ihre Farben. Menschen haben starke Assoziationen mit Farben, und Sie können diese Assoziationen zu Ihrem Vorteil nutzen. Die Farben, die Sie wählen, werden eine große Rolle spielen, wie Ihre Marke auf dem Markt wahrgenommen wird, also sollten Sie sichergehen, dass sie klug gewählt werden:
  • Rot: Sie wollen ein lautes, jugendliches und aufregendes Gefühl? Wählen Sie Rot - die Farbe der Leidenschaft und Aufregung.
  • Orange: Orange ist eine weitere aufregende Farbe, aber sie hat ein freundlicheres und verspielteres Aussehen.
  • Gelb: Es sollte nicht überraschen, dass Gelb - die Farbe des Sonnenscheins - mit Glück in Verbindung gebracht wird. Wenn Sie eine fröhliche, lustige und für alle zugängliche Atmosphäre suchen, ist Gelb eine gute Wahl.
  • Grün: Wenn Menschen grün sehen, denken sie typischerweise an zwei Dinge - Natur oder Geld. Wenn Ihre Marke in irgendeiner Weise mit einem dieser beiden Dinge in Verbindung gebracht wird, ist die Verwendung von Grün in Ihrem Markendesign ein Kinderspiel.
  • Blau: Blau ist die universell attraktivste Farbe auf dem Planeten, wenn Sie also eine breite Zielgruppe ansprechen wollen, ist dies Ihre sicherste Wahl. Blau wird auch mit Stabilität und Vertrauenswürdigkeit in Verbindung gebracht.
  • Lila: Lila bzw. Violett, die Farbe der Königsfamilie, ist eine gute Wahl, wenn Sie möchten, dass Ihre Marke als hochwertig oder luxuriös angesehen wird.
  • Rosa: Pink ist eine Farbe, die traditionell mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht wird.

Typografie

Typografie ist die Art (oder Schriftart), die Sie in Ihr Markendesign integrieren möchten. Es gibt vier Haupttypen zu berücksichtigen, und jede gibt Ihrem Markendesign ein anderes Aussehen und Gefühl:
  • Serifenschriftarten haben einen Anker (sie sehen aus wie kleine Füße) um der Zeile besser folgen zu können. Dieser Typ ist definitiv traditioneller, also ist er eine gute Wahl, wenn Sie ein klassischeres Gefühl für Ihr Markendesign suchen. Times New Roman ist ein zeitloses Beispiel für eine Serifenschrift.
  • Serifenlose Schriften (wie Helvetica oder Arial) haben nicht die kleinen Füße, die Serifenschriften haben. Dieser Typ ist nach glatten Kanten kategorisiert und verleiht dem Design ein schlankeres, moderneres Aussehen. Helvetica ist ein klassisches Beispiel für eine serifenlose Schrift.
  • Wenn Sie jemals Stunden in der Grundschule verbracht haben, um das kursive "Q" zu perfektionieren, sollte Ihnen dieser nächste Typ bekannt vorkommen. Script-Schriften emulieren kursive Handschriften und sind eine gute Wahl, um das Design Ihrer Marke luxuriöser, femininer oder anspruchsvoller zu gestalten. Allura ist ein klassisches Beispiel für eine Schriftart.
  • Man könnte stundenlang über das Thema Typografie referieren - jede Schrift hat ihr eigenes spezielles Element, das sie definiert, sei es eine bestimmte Form oder ein handgezeichnetes Gefühl. Hierbei empfehlen wir Ihnen sich auf die Expertise eine Grafikdesigners zu verlassen.

Corporate Design: Logo

Sobald Sie Ihre Farbpalette und Typografie festgelegt haben, ist es an der Zeit, sie zusammenzuführen, um den wichtigsten Wert Ihres Markendesigns - Ihr Logo - zu gestalten.

Logo als Herzstück

Ihr Logo ist das Gesicht Ihres Unternehmens. Das Kronjuwel Ihres Corporate Designs. Es ist das einzige Design-Asset, dass die Menschen am meisten mit Ihrer Marke in Verbindung bringen werden - daher ist es extrem wichtig, dass es eine genaue Darstellung dessen ist, wer Sie sind und wie Sie auf dem Markt wahrgenommen werden wollen.
Must-Haves für ein effektives Logo:
  • Kommunizieren Sie deutlich, wer Sie als Marke sind
  • Schonen Sie die Augen (wenn es um das Logodesign geht, ist es immer das Beste, einfach und übersichtlich zu sein).
  • Bleiben Sie zeitlos (Das Letzte, was Sie wollen, ist, an Bord eines Designtrends zu springen, der sich in einem Jahr veraltet anfühlt)
  • Achten Sie darauf, dass es zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Branche passt

Corporate Design machen - aber wie?

Jetzt, da wir wissen, was Corporate Design ist und wie es aufgebaut wird, lassen Sie uns über Ihre Möglichkeiten sprechen, dies umzusetzen.

DIY

Wenn Sie bereits über viel Designerfahrung und ein gutes Auge für Design verfügen, können Sie den Do-it-yourself-Weg gehen und Ihre Designobjekte selbst gestalten. Beachten Sie, dass dies nur empfohlen wird, wenn Sie über große Erfahrung in diesem Bereich verfügen.

Eigenes Designteam

Wenn Sie viel Designarbeit haben, können Sie einen internen Designer oder ein Designteam beauftragen, Ihr Markendesign von Grund auf neu zu gestalten. Während dies in einigen Geschäftsmodellen funktioniert, kann es in anderen definitiv eine Herausforderung werden.

Freiberufler

Die Einstellung eines freiberuflichen Designers kann eine gute Möglichkeit sein, die Designarbeit zu erhalten die Sie benötigen, ohne sich zu verpflichten, jemanden Vollzeit zu engagieren. Es ist erschwinglicher und flexibler, und wenn Ihr Projekt abgeschlossen ist, müssen Sie sich keine Sorgen mehr um den Overhead machen.
Die Einstellung eines unabhängigen Freelancers funktioniert jedoch nur, wenn Sie genau wissen, wonach Sie suchen und diese Vision Ihrem Designer erklären können.

Designagenturen

Wenn Sie auf der Suche nach einem All-in-One Paket sind, sollten Sie vielleicht eine Designagentur in Betracht ziehen. Designagenturen haben Erfahrung mit diesem Thema und können alles von der Idee über die Strategie bis hin zum eigentlichen Design nach Ihren Wünschen umsetzen.

Du willst mit Design durchstarten?

Weißt aber nicht wie?
Kontaktiere uns unverbindlich!

Immer noch nicht Kontakt aufgenommen?

Dann wird's Zeit. Aber jetzt mal ehrlich: Anrufen. Jetzt.